Jedermannsturner

Die „Jedermannsturner" oder auch „Donnerstagsturner" gründeten sich im Jahre 1966 unter dem damaligen Trainer und Ehrenmitglied des Turnvereins, Heinrich (Hein) Berner.

 

Die Abteilung wollte ein Betätigungsfeld für ca. 45-70-jährige Mitglieder sein. Es wurden überwiegend Gymnastik und Ballspiele betrieben (Volley-, Fuß- und Basketball).

 

Während in den 70er Jahren die Gruppe aus bis zu 30 Personen bestand, verringerte sie sich von Jahr zu Jahr und hat seither Zulaufbedarf.

Seit ca. 10 Jahren wird in der Halle eine Sommerpause eingelegt und man trifft sich von Ende Mai bis Mitte September zu Fahrradtouren.

 

Überhaupt kommt die Geselligkeit bei den Jedermannsturnern nicht zu kurz. Seit Jahren gibt es das „Gründonnerstagfest" und im Herbst das „Buß- und Bettagsfest", bei welchen zünftig gegessen, getrunken und oft auch gesungen wird. Der 3-tägige Jahresausflug im Frühherbst gehört seit über 15 Jahren zur Tradition und wird gehegt und gepflegt.